Projektplanungen

18196 Rostock -Dummerstorf

"Speicher Loft bei Rostock" - Sanierungsobjekt mit 3,6 Mio. Euro Denkmalschutz Sonder-AfA

Investieren Sie in ein beeindruckendes Baudenkmal nahe dem Ostseebad Warnemünde, mit Lage mitten im Ort von Dummerstorf b. Rostock. Genießen Sie vom Turm den herrlichen unverbauten Landschaftsblick. Profitieren Sie von den hohen Steuervorzügen aufgrund der möglichen Denkmalschutz Sonder-AfA. Nutzen Sie die hohen Renditechancen dieses einzigartigen Investments wegen seiner excellenten Vermietmöglichkeit nach Sanierung. Der um 1815 errichtete Speicher erinnert an eine kleine Burg und ist eines der letzten erhaltenen Gebäude des Gutes Dummerstorf aus dem Hause der Adelsfamilie von Preen.

"Das Gut Dummerstorf"

DIE GESCHICHTE

 

Die Siedlung Dummerstorf wurde erstmals 1360 urkundlich erwähnt. Der ursprüngliche Name der Siedlung ist wendischen Ursprungs (Domamerstorp) und bedeutet „Ort des Domamer“, also von Jemandem, der von Hause aus Ruhm hat. Das Gut Dummerstorf in der gleichnamigen Ortschaft in Mecklenburg-Vorpommern gehört heute zu den ältesten Gütern im Bundesland. Erbaut wurde es von der Adelsfamilie von Preen, die es auch als Stammsitz nutzte. Bauzeit waren die Jahre 1714 bis 1717.

 

Nach dem Verkauf des Guts im Jahr 1905 an den Deutsch Amerikanischen Bankier und Diamantenhändler Enrique Gildemeister, der zuvor als Botschafter Perus in Berlin tätig war und dem auch das legendäre Hotel EDEN am Kurfürstendamm gehörte, wurde es fünf Jahre später mit hohen Aufwand modernisiert. 1910 wurde dann der Speicher errichtet. Die Baukosten sind mit 170.000 Goldmark dokumentiert, einem für damalige Verhältnisse ungewöhnlich hohen Betrag. (20.000 Goldmark kostete damals ein Einfamilienhaus). Es wurden nur ausgewählte und allerbeste Materialien und Gehölze verarbeitet. Hinzu kamen weitere Gebäude wie das Speicherhaus und Scheunen, sowie Häuser für Landarbeiter. Zur damaligen Zeit gehörte das Gut Dummerstorf zu den modernsten der Welt!

 

Der damalige Besitzer wurde 1933 gezwungen, das Anwesen an den NS-Staat zu verkaufen. Ab 1939 war das Gut ein Mustergut, das zum Reichsernährungs- Institut für Tierzuchtforschung gehörte. 

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Gut weiter bewirtschaftet, im Gutshaus war die Gutsverwaltung untergebracht. Auch waren im Gutshaus selbst, sowie in weiteren Anbauten die Post, die Sparkasse, eine Gefangenenküche und Wohnungen für Arbeiter untergebracht. Im Jahr 1981 wurden Ställe und Scheunen gesprengt, da der Platz für Wohnblöcke benötigt wurde. 

Lage & Infrastruktur

 

Die Gemeinde Dummerstorf mit zirka 8.000 Einwohnern liegt etwa zehn Kilometer südöstlich von Rostock, auf einer Grundmoräne zwischen den Warnow-Zuflüssen Kösterbeck und Zarnow. Entlang dieser drei Wasserläufe sind weite Strecken als Naturschutzgebiet ausgewiesen (Göldenitzer Moor, Naturschutzgebiet Kösterbeck).

 

Der Ort ist Sitz des Forschungsinstituts für die Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere (FBN).

 

Lebensqualität in Dummerstorf

Die Gemeinde Dummerstorf liegt nur 18 Fahrminuten nahe der Ostsee und ist somit für viele nicht nur ein ideales Reiseziel, sondern auch eine attraktive Urlaubsregion. Dummerstorf hat aber neben seinem idyllischen Flair noch viel mehr zu bieten.

 

Als Wohnort profitiert Dummerstorf von der Nähe zu Rostock, der größten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und einem Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist die Hansestadt ein attraktiver Arbeitsort. Gern wohnt man da im "grünen", im sehr familienfreundlichen Dummerstorf. Mit vielen Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Erwachsene gleichermaßen weiß Dummerstorf zu überzeugen. Die Gemeinde engagiert sich sehr für die Familien. Zahlreiche Museen, Theater und Veranstaltungen findet der kulturell Interessierte in wenigen Fahrminuten in Rostock. Wer Lust auf einen Einkaufsbummel hat, findet im Stadtzentrum, aber auch in Warnemünde, was er sucht.

 

Der Wirtschaftsstandort

Die Wirtschaftsstandort Dummerstorf wird durch die nahe Hansestadt Rostock bestimmt, dem größten Arbeitgeber in Mecklenburg-Vorpommern, gelegen auf den Achsen Berlin - Kopenhagen, Hamburg - Stettin und erreichbar über die Autobahnen A 19 und A 20, den Flughafen Rostock-Laage sowie Schnellzugverbindungen von und nach Berlin, Hamburg und Kiel. Regelmäßige Fährlinien bestehen zwischen Rostock und Gedser/Dänemark, zwischen Rostock und Trelleborg/Schweden sowie zwischen Rostock und Helsinki/Finnland (im Sommer). Schifffahrtslinien verbinden Rostock mit allen Ostseeanrainern. Das regionale Einzugsgebiet der Hansestadt umfasst einen Radius von 50 km mit rund 500.000 Einwohnern. Rostock ist überregionales Handels-, Verwaltungs-, Messe-, Kultur-, Bildungs- und Dienstleistungszentrum.

 

Verkehrsanbindungen

Dummerstorf liegt direkt neben dem Autobahnkreuz Rostock (A 19 / A 20) und hat insgesamt drei Autobahnausfahrten. Zwei an der A 19 (Berlin – Rostock) und eine an der Ostseeautobahn (A 20). Am Ort vorbei verläuft die Bundesstraße 103 in Richtung Rostock im Norden und − an Laage vorbei − in Richtung Güstrow im Süden. Außerdem zweigt in Dummerstorf die Landesstraße 191 Richtung Kavelstorf und Bandelstorf ab.

 

In nur 15 Fahrminuten erreicht man den Internationalen Airport Rostock.

 

In nur 15 Fahrminuten erreicht man den Überseehafen Rostock (Fähren, Kreuzfahrten).

 

Dummerstorf liegt im Verkehrsverbund Warnow und wird im ÖPNV durch den Regionalverkehr Küste (RVK) und den Omnibusbetrieb Güstrow angefahren. Derzeit verkehren die Linien 113, 115, 132, 200, 210 und 230 über Dummerstorf und binden u.a. Rostock, Sanitz, Laage, Güstrow, Scharstorf und Kavelstorf an. Des Weiteren fahren vom Nachbarort Kavelstorf Züge der Ostseeland-Verkehr nach Rostock Hauptbahnhof und Güstrow.